Segelfluglager in Klix / Oberlausitz

In einem günstigen Wetterfenster waren Gerald Link und Dieter Kimmelmann vom Flugsportverein Herrenberg (FSVH) mit zwei Segelflugzeugen vom 2.7. für eine Woche  in Klix bei Bautzen. Die weite Anfahrt hat sich gelohnt, sie wurden mit drei tollen Flugtagen belohnt.

 Das ehemalige DDR Segelflugleistungszentrum mit seinem großen Flugplatz und der guten Infrastruktur ist ein idealer Startpunkt für ausgedehnte Streckenflüge.

05 Klix

So fliegt man über die Oberlausitz mit seinen vielen alten und neu entstandenen Seen aus ehemaligen Tagebaugruben, sowie die riesigen aktiven Braunkohle Abbaugebiete und ausgedehnten Kiefernwälder. Es geht aber auch nach Osten bis in das polnisch – tschechische Riesengebirge, das mit der Schneekoppe (1603m) als höchstem Berg nicht wirklich „riesig“ ist.

Bei einem Flug um die Kontrollzone des  Dresdener Flughafens herum war dann der südlichste Punkt Chemnitz um dann in die Ausläufer des Erzgebirges zu gelangen und über das Elbsandsteingebirge, die Zittauer Berge, die Grenzstadt Görlitz wieder den „Heimatplatz“ zu erreichen.
Ein Ausflug an einem nicht fliegbaren Tag nach Dresden mit seinen beeindruckenden Baudenkmälern rundete die vielen Eindrücke zusätzlich ab.

Bilder:

01 Klix
02 Klix
03 Klix
04 Klix

Termine

Samstag, 21.05.2022 19:30h

Mitgliederversammlung 2021 - FSVH