Segelflieger Chris Hiller absolviert 800 Kilometer langen Flug

Der 22-jährige Segelflieger Chris Hiller vom Flugsportverein Herrenberg konnte Mitte April ein seltenes Ereignis feiern: Er legte im Segelflugzeug Discus 2cT eine Strecke von über 800 km zurück. Chris Hiller flog dabei über die Schwäbische Alb bis kurz vor Regensburg und über den Südschwarzwald wieder zum "Heimatflughafen" in Poltringen zurück.

 Er war dabei 9:35 Stunden unterwegs und befand sich hauptsächlich in Höhen zwischen 2.000 und 2.500 Meter. Bei Temperaturen von minus neun bis minus drei Grad sei es, so Hiller "schon echt kalt gewesen". Zusammen mit Rainer Braitmaier, dem Starthelfer Max Ruth und Matthias Mildner nahm er die Startvorbereitungen vor. gegen 10.15 Uhr ging es in die Luft. Thermisch sind in den Regionen des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb die Bedingungen gut. Die Wolkenuntergrenze sank aber über dem Schwarzwald ab, "deshalb haben wir uns für die Schwäbische Alb entschieden", so Chris Hiller weiter.Trotz Gegenwind kam er bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 87 km/h gut voran. Der Bayrische Wald hingegen war thermisch schlecht, was ihn zur Umkehr zwang. Mühsam kämpfte er sich durch den ebenfalls thermisch schwachen Süden wieder zurück auf die Alb. Um 20 Uhr konnte Chris Hiller nach einem sehr guten Streckenflug wieder in Poltringen landen.Streckenflüge erfordern im Allgemeinen Geschick und Konzentration. Die Stellen zu finden, an denen gute Thermik herrscht, sei nicht immer einfach, meinte der junge Pilot des FSV Herrenberg. Auch nicht das optimale Ausnutzen eines solchen "Thermikbartes" ist schwer, vor allem bei böigem Wetter. Gegen Abend nimmt in der Regel die Thermik ab, aufgrund geschwächter Sonneneinstrahlung. Der Discus 2cT des FSV Herrenberg ist mit einem Hilfstriebwerk ausgestattet, welches als Heimkehrhilfe dient, sollte die Thermik auf dem Heimweg versagen. Chris Hiller: "Darum ist es immer möglich, sicher an den Flugplatz zurückzukehren."Bericht im Gäubote vom 02.05.2015

Termine

Samstag, 21.05.2022 19:30h

Mitgliederversammlung 2021 - FSVH