Ziellandewettbewerb zum Ausklang der Saison

Zum Abschluss der offiziellen Flugsaison im Segelflug, führte der Flugsportverein Herrenberg am 01.11. einen Ziellandewettbewerb auf dem Flugplatz Ammerbuch-Poltringen durch. 

Ziellandewettbewerb fsvh 2019 klein

Die Jugendleiter Dominik Eisenhut und Laurin Kirschbaum organisierten den Wettbewerb und erläuterten beim Briefing die Regularien: „Es kommt darauf an direkt rechts vom ausgelegten Lande-T, im dafür markierten Feld von 20 x 15 m, sanft aufzusetzen.“

Es wurden zusätzlich die Durchführung des Windenstarts und der Landung mit einer Punktezahl bewertet, so daß jede Pilotin und jeder Pilot aufgefordert waren, nach dem Lehrbuch zu fliegen. Wer ungenau anflog oder vor oder nach dem Feld aufsetze, erhielt keine Punkte. 

Flugschüler Adrian Krznar gewann mit exaktem Fliegen und der präzisesten Landung, direkt auf der Ziellinie, den Wettbewerb. 

Die Fluglehrer Rainer Braitmaier 2. Platz und Matthias Gießen 3. Platz waren mächtig stolz auf ihren heute 17 jährigen Schüler, der bereits mit 14 Jahren seine Flug-Ausbildung begonnen hat. Die sehr gute Ausbildung unserer Flugschüler durch die zehn ehrenamtlichen Fluglehrer, spiegelt sich bei solchen Wettbewerben wieder, kommentierte Braitmaier. 

Alle Flugzeuge kommen nach und nach über den Winter zur gründlichen Wartung in die Werkstatt nach Herrenberg, wo sie für die Saison 2020 vorbereitet werden. Bei gutem Wetter, wird mit einem kleinen Flugpark in Poltringen weitergeflogen, bevor am 01.03.2020 die Flugsaison wieder startet. 

Termine

Freitag, 06.03.2020 19:00h

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht