Poltringer Flieger: Sicherheit ist das höchste Ziel

Motorflieger des Flugsportvereins Herrenberg treffen sich im neu eröffneten Casino auf dem Flugplatz Poltringen

Motorflugbriefing 2018

„Das Jahr 2018 lief super für die Motorflieger“, sagte Armin Schulz, Flugbetriebsleiter des Flugsportvereins Herrenberg, auf dem jüngsten Pilotenbriefing. „Bei bestem Sommerwetter konnten viele Flüge durchgeführt werden, darunter sechs Vereinsausflüge mit allen verfügbaren Flugzeugen.“

Peter Fath wies die Piloten in seinem Sicherheitsvortrag darauf hin, nur in guter persönlicher Verfassung ein Flugzeug zu steuern. „Ein besonders vorsichtiges Verhalten war im Hochsommer eine Herausforderung, denn die Konzentration schwindet bei den schwindelerregenden Temperaturen“, so Fath. „Es ist daher sehr wichtig, gut in Übung zu sein um kritische Situationen besser meistern zu können.“

Die Vermeidung von Zusammenstößen war ein weiterer Schwerpunkt des Abends. Nach fünf Zusammenstößen im deutschen Luftraum in 2018 ist das ein wichtiges Thema. Felix Michnacs, Motorflugausbildungsleiter: „Fliegt man nach Sicht, ist sehen und gesehen werden die Basis um Konflikte zu vermeiden. Ein aufmerksamer Blick aus dem Cockpit ist lebenswichtig.“

Der technische Leiter Martin Nuoffer brachte alle Teilnehmer auf den aktuellen Stand der Flugzeuge des Vereins und informierte über anstehende Wartungsarbeiten. Diese werden bevorzugt im Winter durchgeführt, wenn wegen des Wetters und der kurzen Tage sowieso weniger geflogen werden kann.

Zum Abschluss erläuterte Schulz die Schwerpunkte der kommenden Saison: „In 2019 werden wir weiter für Notfälle trainieren. Und natürlich werden wir auch wieder viele Ausflüge machen.“

Das Treffen fand im nach der Renovierung neu eröffneten Restaurant auf dem Flugplatz Poltringen statt. Der in der Stuttgarter Sternegastronomie gelernte Koch Mujahid Butt bietet in der öffentlichen Gaststätte von Mittwoch bis Sonntag hausgemachte schwäbische Küche.

Termine

Samstag, 21.05.2022 19:30h

Mitgliederversammlung 2021 - FSVH