THURM-Lager in Eutingen erfolgreich beendet

Mit über 60 Starts und an die 30 Stunden Flugzeit geht das letzte Fluglager dieses Jahres zu Ende. Das Wetter war oft sogar deutlich besser als vorhergesagt und erlaubte es so den zehn Herrenberger Teilnehmern neue Erfahrungen zu sammeln. Auch die abendlichen Runden am Lagerfeuer haben zum Austausch zwischen den Piloten beigetragen.

THURM Lager klein

Das Highlight war sicherlich das Sunrise-Fliegen am Dienstagmorgen. Der Wecker klingelte dafür bereits vor fünf Uhr – anschließend mussten zuerst die Doppelsitzer ausgehallt werden. Pünktlich zum Sonnenaufgang stand die Startwinde, die die Flugzeuge auf 300 m Höhe katapultiert. Auch wenn die Sonne nicht ganz mitgespielt hat, kamen die meisten nicht aus dem Staunen heraus. Zum einen bekommt man einen ganz anderen Eindruck der Umgebung – das Eutinger Paketzentrum zum Beispiel ist wie in der Nacht noch komplett beleuchtet. Zum anderen fliegt man wie auf Schienen, da morgens die Luft noch komplett ruhig ist und selten durch Wind oder Thermik beeinflusst wird.

Alles in allem war das Fluglager wieder ein gelungener Abschluss der Sommerferien. Ein Wiedersehen wird es spätestens nächstes Jahr auf dem Farrenberg geben – oder für einige Flugschüler bereits im Winter bei dem gemeinsamen Theorieunterricht.

Termine

Derzeit sind keine öffentlichen Termine hinterlegt.