Mit dem Segelflieger in den Urlaub

Piloten des FSV Herrenberg e.V. waren vom 7. bis 14. Juli im Fluglager in Ohlstadt

ohlstadt klein

Die Gegend um Murnau eignet sich dank toller Seen und vielen Ausflugsmöglichkeiten ideal als Urlaubsziel. Warum also nicht einen Urlaub mit dem Segelflugzeug? Das haben sich auch einige unsere Piloten gedacht und sind mit sechs Vereinsflugzeugen zum Fliegen nach Ohlstadt gefahren.

Bereits am Samstag und Sonntag konnten erste Flüge bei zum Teil schwierigen Wetterbedingungen durchgeführt werden. Dirk Lorenz zeigte sich begeistert vom Fliegen in den Alpen, denn man ist meist bodennah unterwegs und versucht im Hangwind der Berge Höhe zu gewinnen. Er war zum ersten Mal mit dem Flugzeug in den Bergen. Gemeinsam mit Fluglehrer Gerald Link erlernte er hierbei die Grundlagen der Bergfliegerei. Für Montag waren die Prognosen noch vielversprechender: So starteten die Piloten bereits früh zu Flügen in den Bergen aber auch ins Flachland auf. Dieter Kimmelmann konnte auf seinem Flug eine knapp 250 km lange Strecke im Süden von Ohlstadt zurücklegen. Auf Kurs in Richtung Norden flog der Junior Jan-Lucas Aberle die größte Strecke der Woche mit über 350 km – sie beinhaltete einen tollen Ausblick auf München und den Starnberger See.

Dank vielversprechender Wetterprognosen legten die Piloten des FSV Herrenberg am Dienstag eine Ruhepause ein, noch unwissend, dass die Innenministerkonferenz in Innsbruck für starke Flugbeeinträchtigung ab Donnerstag sorgten sollte: Es wurde nämlich eine Flugverbotszone errichtet, die nur mit Transponder erlaubt war. Unglücklicherweise sind die Flugzeuge des FSV Herrenberg nicht mit solch einem ausgestattet, weswegen auch am Donnerstag die Segelflieger am Boden bleiben mussten – trotz bestem Wetter. Allerdings ließ sich mit dem Segelflugzentrum Königsdorf eine Absprache treffen und die Piloten konnten ab Freitag vom dortigen Flugplatz starten.

Hier gelangen tolle Flüge von bis zu 300 km Länge bei hervorragendem Wetter. Dieter Kimmelmann und Christian Wawrzinek kamen sogar bis kurz vor Kempten. Denn an diesem Tag lag die Wolkenbasis sehr hoch.

Dank tollen Flügen und dem Besuch auf der Zugspitze können die Piloten des FSV Herrenberg auf ein rundum gelungenes Fluglager zurückblicken.

Termine

Samstag, 01.09.2018
bis
Freitag, 07.09.2018

THURM+SB Ausbildungslager


Samstag, 06.10.2018
bis
Sonntag, 07.10.2018

Fly in und Flugzeugtaufe


Samstag, 20.10.2018
bis
Sonntag, 21.10.2018

Ausweichtermin Fly in und Flugzeugtaufe