Ausbildung im Motorflug - Ausführliche Informationen

Privatflugzeugführer PPL(A) nach EASA-FCL

In unserer Flugschule können Sie eine Pilotenlizenz zum Führen von einmotorigen kolbenmotorgetriebenen Luftfahrzeugen unter Sichtflugbedingungen erwerben. Diese Lizenz erlaubt Ihnen das Führen von Flugzeugen ohne Gewichts- und Personenbeschränkung des Luftfahrzeugs. Damit sind auch Flüge ins Ausland möglich und Sie erwerben mit dieser Lizenz die Berechtigung zum Fliegen in kontrollierten Lufträumen. Selbstverständlich dürfen Sie mit dieser Lizenz dann auch Passagiere mitnehmen. Die Lizenz ist in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig, das heißt Sie können in jedem Land der EU ein national registriertes Flugzeug fliegen.

Die Voraussetzungen

  • Bei Ausbildungsbeginn vollendetes 16. Lebensjahr

  • Fliegertauglichkeitszeugnis der Klasse 2

  • Zuverlässigkeitsprüfung gem. §7 Abs. 1 LuftSiG

  • Auskunft aus dem Verkehrszentralregister beim Kraftfahrtbundesamt

Die Ausbildung

In der Praxisausbildung, die Sie auf unseren vereinseigenen Flugzeugen durchlaufen, müssen Sie

  • mindesten 35 Stunden mit einem Fluglehrer und

  • mindestens 10 Stunden im Alleinflug fliegen

In den 10 Stunden der Alleinflugausbildung muss mindestens ein Flug über eine Entfernung von 270km oder mehr mit zwei Landungen auf unterschiedlichen Flugplätzen durchgeführt werden.

Die Inhalte der Ausbildung folgen dabei einem klar strukturierten Ausbildungsplan und sind in unterschiedliche Lektionen unterteilt, die aufeinander aufbauen.

Die Theorieausbildung gliedert sich in verschiedene Sachgebiete der Luftfahrt. Die Prüfungsreife erlangen Sie neben dem Lernen zu Hause durch einen Präsenzunterricht der durch unsere Flug- und Theorielehrer in den vereinseigenen Unterrichtsräumen in unserer Werkstatt durchgeführt wird. Die Ausbildung teilt sich in folgende theoretische Sachgebiete auf:

  • Luftrecht

  • Allgemeine Luftfahrzeugkunde

  • Grundlagen des Fliegens (Aerodynamik)

  • Meteorologie

  • Navigation

  • Flugleistung und Flugplanung

  • Betriebliche Verfahren

  • Menschliches Leistungsvermögen

Innerhalb der theoretischen Ausbildung können Sie in unserer Flugschule auch das Funksprechzeugnis erwerben. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite Flugfunk.

Sowohl die theoretische als auch die praktische Ausbildung schließen mit einer Prüfung beim Regierungspräsidium Tübingen ab. Ebenso werden die theoretisch und praktisch erworbenen Kenntnisse zum Erhalt des Flugfunkzeugnisses durch eine behördliche Prüfung überprüft.

Kosten der Ausbildung

Die theoretische Ausbildung wird in unserer Flugschule in einem zusammenhängenden Lehrgang erworben. Die Kosten für den Unterricht betragen 500,- EUR zzgl. Lehrmaterial.

Die Ausbildung für den Erwerb des Funksprechzeugnisses wird ebenso in einem zusammenhangenden Lehrgang mit theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten angeboten. Die Kosten für die Ausbildung betragen 120,- EUR inkl. Lehrmaterial.

Die praktische Ausbildung kann in unserer Flugschule auf modernen und sehr gut ausgestatteten Flugzeugen durchlaufen werden. Der Preis pro Flugstunde beträgt inkl. Fluglehrer auf einer 2-sitzigen Aquila derzeit 121,- EUR pro Stunde.

Die Gesamtkosten für die Ausbildung zum Privatflugzeugführer betragen auf Basis der Mindestvoraussetzungen inkl. Prüfungsgebühren, Ausbildungskosten für Theorie und Praxis etwa 7.500 EUR. Dabei sind die durchschnittlich anfallenden Landegebühren bereits enthalten. Hinzu kommen Kosten für die Überprüfung der körperlichen (medizinischen) und rechtlichen Voraussetzungen durch den Fliegerarzt und die örtliche Behörde als auch Kosten für Lehrmaterial.

Sprechen Sie für nähere Informationen unseren Ausbildungsleiter an. Steigen Sie ein und erleben Sie mit uns gemeinsam die Freude am Fliegen!

 

Die Nachtflugausbildung (NVFR)

Fliegen bei Nacht ist Fliegen in einer anderen Dimension! Auf Basis einer bereits erworbenen Pilotenlizenz können unsere Mitglieder in unserer Flugschule die Berechtigung zum Fliegen bei Nacht erwerben. Die Ausbildung umfasst lediglich eine Praxisausbildung und die Berechtigung zum Fliegen bei Nacht wird ohne eine Prüfung erteilt.

Die Ausbildung umfasst 5 Stunden mit einer Piper PA28 Archer-III zu €145,00 pro Stunde inkl. Lehrer. Hinzukommen Landegebühren auf Flugplätzen, die das Fliegen bei Nacht möglich machen. Diese richten sich nach der Anzahl der Landungen.